Maxi Weiss – Führungs- und Nachfolgeberatung

Transformation im Familienunternehmen: Führung entwickeln, Nachfolge begleiten

 

Erfolgreiche Unternehmen durchlaufen immer wieder Phasen der Wandlung – wie die Nachfolge im Familienunternehmen oder Wachstumsschritte mit neuen Führungsebenen und Strukturen. An diesen kritischen Punkten verändert sich die Kommunikation im Unternehmen. Rollen und Erwartungen, Abläufe und Verantwortlichkeiten werden neu sortiert. Entscheidungswege verändern sich und Konflikte suchen sich Austragungsorte.

Von der Zusammenarbeit im Führungsteam, von der Kommunikation, vom Umgang mit Konflikten und der Fehlerkultur hängt nicht nur die Stimmung im Betrieb ab. Sie bereiten den Boden für Innovation, für Wachstumschancen und Zukunftsfähigkeit. Anlass genug sich diesen Feldern zu widmen, Strukturen und Entscheidungsprozesse zu beleuchten. Ich freue mich Sie kennen zu lernen und in diesem Prozess zu begleiten!

Führung entwickeln

 

Was macht Führung aus in Zeiten permanenter Veränderungen und immer komplexerer Aufgaben? Welche Erwartungen richten sich an die verschiedenen Führungsebenen? Wie kommen Entscheidungen zustande und wie werden sie kommuniziert? Was bedeuten konkrete strategische Vorgaben für die einzelnen Führungskräfte im Alltag?

Mit der digitalen Transformation und der Fokussierung auf individuelle Kundenwünsche erfasst der Wandel auch Geschäftsmodelle und die gesamte Organisationsstruktur. Veränderung ändert die Kommunikationsroutinen und löst Unsicherheit aus – eine neue Herausforderung für die Führung. Passend zu Ihrem Anlass und Bedarf arbeite ich mit der Führungsmannschaft im Einzel-Coaching, in der Supervision oder im Workshop.

Nachfolgeprozess begleiten

 

Welche Erwartungen hegen Übergeber und Nachfolger, Nachfolger und Führungsmannschaft gegenseitig? Was soll bleiben, was verändert werden? Welche Konfliktfelder sind wirksam, in welchem Rahmen können sie adressiert werden? Welche Rolle spielen Familienmitglieder in der Übergabephase, welche unbearbeiteten Konflikte treten zutage?

Die Nachfolge gilt als Schlüsselprozess der Unternehmensgeschichte, weil nicht einfach nur „der Kopf“ ausgetauscht wird, sondern das gesamte Unternehmen quasi einen Kulturwandel erlebt. Für ihr Gelingen bedarf es neben der Klärung der steuerlichen, erbrechtlichen und Finanzierungsfragen vor allem einer umfassenden Kommunikation. Verständnis für die besondere Konstellation in Familienunternehmen und für erwartbare Konflikte helfen dabei.

Passend zu Ihrer individuellen Situation begleite ich Sie als Beraterin für die Abstimmung zwischen Übergeber und Nachfolger, als Coach für den Nachfolger, als Moderatorin und Coach in der Arbeit mit den Führungskräften oder als Mediatorin für die Kommunikation in der Unternehmerfamilie.

 

Nachfolge im Familienunternehmen

 

 Ob ein jüngeres Familienmitglied nachrückt, ein intern aufgebauter oder extern gefundener Geschäftsführer installiert wird oder eine Übernahme erfolgt – die Frage der Nachfolge stellt inhabergeführte Unternehmen vor eine besondere Herausforderung.

Der Gründer oder Inhaber eines traditionsreichen Unternehmens bildet das Zentrum vieler Prozesse im Unternehmen, die auf die Person an der Spitze ausgerichtet sind: Von der Abstimmung mit den Führungsebenen, der Ausstattung der Führungskräfte mit Entscheidungskompetenzen bis zur Personalauswahl. Insbesondere die jetzt (noch) aktive Unternehmergeneration hat vielfach Wachstumssprünge initiiert: mit Niederlassungen im Ausland, mit dem Erschließen neuer Märkte oder Produkte, mit dem Wachstum der Unternehmensgröße. Die Verantwortung scheint übergroß, ihr Einblick und Überblick, ihr Detailverständnis sind in den gewachsenen Strukturen unersetzlich.

Wer kommt also nach? Was bedeutet dann ein Wechsel an der Spitze? Er bedeutet Veränderung auf vielen Ebenen. Der Übernehmer wird auf intensivierte Kooperation mit der Führungsmannschaft angewiesen sein, wird stärker auch Entscheidungsbefugnis delegieren und direkte Kommunikations- und Informationswege, z.B. als Reporting installieren. Interne Prozesse werden geprüft und neu gestaltet: die internen Umgangsformen, die Analyse der Marktbedingungen, die Entscheidungsfindung, der Zugang zu Informationen etc.. Zudem bedeutet ein Führungswechsel immer auch Veränderungen in Führungsstil und allgemein im Führungsverständnis.

Der Übergabe-Prozess versetzt das Unternehmen in einen instabilen Veränderungszustand – ein Zustand, der es der bisherigen Unternehmensleitung zusätzlich erschwert loszulassen. In dieser Gemengelage wird ein weiteres Merkmal spürbar, das Familienunternehmen auszeichnet. Durch die enge Koppelung von Unternehmerfamilie und Unternehmen entsteht ein Spannungsfeld. Der Unternehmer bewegt sich zwischen Ansprüchen aus der Familie und aus dem Unternehmen, er soll beiden Systemen gerecht werden. Dabei gelten in beiden Systemen jeweils unterschiedliche Spielregeln und sich ausschließende Verhaltenserwartungen, z.B. von familiärer Gerechtigkeit und unternehmerischer Entscheidung.

Nicht selten mischen sich in Umbruchzeiten wie der Nachfolge weitere Mitglieder der Inhaber-/ Gründerfamilie ein, wenn deren Selbstwertgefühl oder Selbstverständnis an das Unternehmen gekoppelt ist. Alte Rechnungen werden aufgemacht und Ansprüche an das Mitgestalten erhoben. Nicht von ungefähr wird der Streit als größter Wertvernichter im Familienunternehmen gesehen.

 

Externe Moderation ermöglicht in dieser herausfordernden Situation ein abgestimmtes Vorgehen und transparente Prozesse. Die Abstimmung zwischen alter und neuer Geschäftsführung zu moderieren, die Familienmitglieder in einer Mediation an einen Tisch zu holen, die Führungskräfte der oberen Hierarchieebenen zu schulen für die neuen, meist verstärkten Führungsaufgaben – all diese Felder tragen erheblich dazu bei, einen gelingenden Übergang positiv zu gestalten.

Ich begleite überwiegend mittelständische Familienunternehmen – in den Unternehmen arbeite ich mit Inhabern, Geschäftsführern, Führungskräften und Teams.

Mein Angebot für Sie:

  • Moderation der Abstimmung zwischen alter und neuer Geschäftsführung
  • Nachfolge-Coaching für den Übernehmer
  • Workshops mit der Führungsmannschaft
  • Coaching für Führungskräfte
  • Mediation für Familienmitglieder